Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAMvD)

Freimaurerloge hilft der Hospizhilfe in Wildeshausen

Freimaurerloge Zur Morgenröte in der Geest hilft der Hospizhilfe in Wildeshausen.

Wildeshausen (tw). Aus dem Erlös der Jahres-Spendensammlung von Mitgliedern und Gästen der Freimaurerloge "Zur Morgenröte in der Geest" überreichte der Vorsitzende der Wildeshausener Loge, Meister vom Stuhl, Thorsten Wunde, bei einem persönlichen Besuch in den neu angemieteten Räumlichkeiten der Hospizhilfe Wildeshausen e.V. einen Betrag von 1.000 €. Es war ihm und der Freimaurerloge ein besonderes Anliegen, den Hospizhilfeverein zu unterstützen. Herr Wunde lobte dabei die Arbeit und das Engagement im besonderen Maße und sprach zudem auch aus eigener Erfahrung. Ferner kündigte er an, dass die Freimaurerloge auch in Zukunft die Hospizhilfe Wildeshausen e.V. finanziell unterstützen wolle.

Die Freude und Überraschung über die wohltuende Spende war groß bei den Vorstandsmitgliedern, vertreten durch den Vorsitzenden Jens Kuraschinski, der stellv. Vorsitzenden Renate Harms und der ehrenamtlichen Koordinatorin Ulla Meier-Sperling.

Der Vorstand sowie die Sterbe- und Trauerbegleiterinnen arbeiten ehrenamtlich; der Verein ist somit auf Spenden angewiesen. Nur so können die Kosten für z.B. Miete, Aus- und Weiterbildung der Ehrenamtlichen, Büromaterial und weiteres gedeckt werden.