« Zurück zur Übersicht

Als Brüder bezeichnen sich Freimaurer gegenseitig, um ihre tiefe Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen. Ihre Gemeinschaft nennen sie daher Bruderschaft. In den Aufnahmeritualen wird das neue Mitglied zunächst mit bürgerlichem Namen angesprochen, dann als Freund bezeichnet und schließlich als Bruder aufgenommen.  Der Begriff des Bruders soll das gegenseitige Entgegenkommen, das Akzeptieren verschiedener Charaktere und das Hineinversetzen in sein Gegenüber beschreiben.

« Zurück zur Übersicht