« Zurück zur Übersicht

Das Brudermahl beschreibt das ungezwungene Zusammenkommen nach der rituellen Arbeit. Dort werden gar keine oder stark gekürzte offizielle Reden gehalten und die vorangegangene Arbeit erörtert. Das sorgt für Entlastung der eigentlichen Logenarbeit und lässt den Brüdern Zeit, über das Gehörte nachzudenken.

« Zurück zur Übersicht