« Zurück zur Übersicht

Der Bürge übernimmt die Haftung für den Aufnahmebewerber einer Loge. Der Bürge verpflichtet sich, nur Menschen mit untadeligem Ruf in die Loge einzuführen. Er steht für deren moralisches Verhalten und geistige Eignung ein. In den meisten Logen wird diese Bürgschaft mit der Unterschrift des Bürgen besiegelt. Erst mit der Erhebung in den Meistergrad des neuen Mitglieds erlischt diese Bürgschaft. Nur Meister können Bürgen werden. In manchen Logen haftet der Bürge auch für materielle Leistungen.

« Zurück zur Übersicht