Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAMvD)

Baumpatenschaft der Loge in Altenburg

Mitglieder der Altenburger Loge pflanzen Amperbäume und übernehmen Patenschaft.

Die Altenburger Freimaurerloge "Archimedes zu den drei Reißbretern" übernahm die Patenschaft für zwölf Amberbäume, die in der Stadt gepflanzt wurden.

Die Altenburger Loge hat in den letzten Jahren viele Institutionen und Vereine unterstützt, unter anderem den Weißen Ring, Kenia e.V., die Musikschule und den ev. Kindergarten in Ehrenberg. "Vor einem Jahr haben wir im Rat überlegt, welches Projekt wir in diesem Jahr verwirklichen wollen. Schließlich haben wir uns für das „Baumprojekt Kauerndorfer Allee“ entschieden, denn die Umwelt ist auch für uns Freimaurer ein wichtiges Thema. Und auch in Hinblick auf die Bewerbung der Stadt Altenburg um die Landesgartenschau 2028 halten wir unsere Entscheidung für sehr gut und richtig.", so die Loge.

Bei den gepflanzten Amberbäumenhandelt es sich um eine sehr resistente Art, die widerstandsfähig gegen klimatische und umweltbedingte Belastungen ist. Im Herbst färbt sich das Blattwerk tiefrot und sich sehr schön anzusehen. Als Zeichen der Wertschätzung des Engagements überreichte die Stadt Altenburg anlässlich des symbolischen Angießens der Bäume eine Urkunde. Die Loge äußerte ihre Hoffung, dass die Bäume gut heranwachsen und die Bewohner und Besucher der Stadt Altenburg lange viel Freude daran haben werden.

Die Loge bedankt sich bei allen, die dieses Projekt finanziell und ideell unterstützt haben, besonders bei der Großloge und einzelnen Mitgliedern der Altenburger Bruderschaft.