Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAMvD)

Freimaurerisches Festwochenende in Bad Homburg

Panorama des Schlossgartens Bad Homburg Foto: Circumnavigation | stock.adobe.com

Tempelarbeit, Festkonzert, PEGASUS-Treffen, Ausstellungseröffnung — die Bad Homburger Loge „Zur Freiheit" hat sich für ihr 50-jähriges Jubiläum viel vorgenommen.

Brüder Freimaurer mit ihren Schwestern und Familien, aber auch andere Interessierte sollten sich das freimaurerische Festwochenende im hessischen Bad Homburg am 1. und 2. Oktober 2022 nicht entgehen lassen. Der Anlass ist das diesjährige Jubiläum der dortigen Freimaurerloge »Zur Freiheit«. Auf dem ansprechenden Programm zum 50. Jahrestag stehen eine Festarbeit mit anschließender Tafelloge (beide nur für Freimaurer), ein freimaurerisches Festkonzert und eine große freimaurerische Geschichts- und Kunst-Ausstellung. Zugleich werden an diesem Wochenende die PEGASUS-Brüder und -Schwestern in Bad Homburg ihre Jahresversammlung veranstalten (1. Oktober, 10 Uhr in den Logenräumen). Während der Festarbeit mit Tafel wird es für die mitgereisten Schwestern und Familien eine Führung im Schloss mit Mittagessen und anschließendem Spaziergang durch die Parkanlagen geben.

Mit dem öffentlichen Konzert und der Freimaurerausstellung möchte die Loge etwas zur Bad Homburger Kulturlandschaft beitragen und Verbindungspunkte zur Gesellschaft setzen, so wie es in dem Kurstädtchen früher üblich war. Denn bereits 1817 wurde hier die erste Freimaurerloge »Friedrich zum Nordstern« gegründet. Aufgrund politischer Rahmenbedingungen musste sie ihre Arbeit nur wenige Jahre später wieder einstellen. Kurz darauf jedoch entstand ein Freimaurerkränzchen gleichen Namens. Es wurde der lebendige Treffpunkt für Brüder aus aller Welt, die in den mondänen Kurort kamen. 1926 richtete das Bad Homburger Kränzchen sogar die 57. Jahrestagung des »Vereins Deutscher Freimaurer« aus. Beim Konzert und der Vernissage wird auch eine Publikation zur Geschichte der Freimaurerei in Bad Homburg erhältlich sein.

Ausstellung

Von Anfang Oktober bis Mitte November 2022 kann man in der schönen Bad Homburger Stadtbibliothek zeitgenössische bildende Freimaurerkunst sehen und bei Gefallen erwerben. Gezeigt werden ausgewählte Werke zum Thema "Freiheit: Was ich meine!" Die Arbeiten stammen von Mitgliedern der freimaurerischen Künstlervereinigung PEGASUS.

Weil die Bad Homburger Freimaurerei historisch mit der Homburger Landgrafschaft verknüpft ist, deren 400. Jahrestag der Gründung 2022 gefeiert wird, werden zudem zehn Schautafeln zur Geschichte der Freimaurerei in Bad Homburg gezeigt.

Die Vernissage der kombinierten Ausstellung findet am 1. Oktober um 18 Uhr in der Stadtbibliothek (Dorotheenstr. 24, Bad Homburg) statt. Hierbei wird es auch drei Vorträge geben – zur Bad Homburger Loge (Günter Wolf), zu „Freimaurerei und Kunst" (Wolfgang Hainer) und eine Einführung in die Kunstwerke (Cornelius Rinne). Der Eintritt ist frei; für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Pegasus-Treffen

Der freimaurerische Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation PEGASUS führt in Bad Homburg sein jährliches Mitgliedertreffen durch. Der legendäre künstlerische Begrüßungsabend am Beginn wird am 30. September 2022 im Restaurant Kronenhof stattfinden. Wie immer sind auch andere Brüder und Schwestern willkommen. Für die Mitgliederversammlung am 1. Oktober um 10 Uhr stellt die Loge ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Tempelarbeit mit Festtafel

Die Jubiläums-Tempelarbeit im Lehrlingsgrad soll am 2. Oktober um 10 Uhr in der Bad Homburger Schlosskirche starten. Alle Brüder Freimaurer werden gebeten, bereits um 9:45 Uhr da zu sein.

Zur anschließenden Tafelloge wird ein Shuttlebus die Brüder nach der Tempelarbeit abholen und ins Hotel Steigenberger bringen.

Festkonzert

Als krönender Abschluss werden am Abend des 2. Oktober um 20 Uhr in der Bad Homburger Schlosskirche Kompositionen von Freimaurern erklingen. Das große Abendkonzert ergründet unter der Überschrift »Aufbruch zum Licht« besonders die spirituellen Seiten der Musik von Freimaurern. Zur Aufführung kommen stimmungsvolle Werke freimaurerischer Komponisten aus vier Jahrhunderten. Es gibt Musik von W. Amadeus Mozart, Giacomo Meyerbeer, Jean Sibelius, Louis Armstrong, Duke Ellington und von dem Frankfurter Musiker Eberhard Panne. Der Bad Homburger Komponist und Freimaurer Patrik Bishay hat zudem für das Konzert ein mystisches Chorstück mit klassischen spirituellen Texten geschaffen (u. a. mit Goethes »Symbolum« und einem Teil des rätselhaften Hölderlin-Gedichtes »Patmos«).

Musikalisch wird das Konzert hauptsächlich getragen vom exzellenten Kammerchor Bad Homburg mit Susanne Rohn an der Spitze sowie Musikern des Capitol-Symfonieorchesters Offenbach. Ein anschließendes informelles Zusammenkommen mit Brüdern und Musikern beendet den Abend.

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

www.freimaurer-bad-homburg.de/50jahre