Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAMvD)

Kinder erleben Hafen und Elbe

Loge Roland stiftet Fahrt mit Kutter „Landrath Küster“

Hamburg (hp). Leinen los! Ein strahlend schöner Tag empfing unsere jungen Gäste mit ihren Begleitungen auf dem „Landrath Küster, einem alten Hochseekutter aus Finkenwerder, zu einer Segeltour durch den Hamburger Hafen. Eingeladen hatte die Loge Roland mit Unterstützung der Roland Stiftung in Kooperation mit dem Verein Freunde des Hochseekutters Landrath Küster. Eine Gruppe der jugendlichen Gäste kam nach schweren Tagen aus der Ukraine, andere haben ein persönliches Schicksal, das ein normales Aufwachsen mit anderen erschwert.

Diesen jungen Menschen einen schönen Tag zu ermöglichen, unbeschwerte Stunden zu genießen und ihnen ein Stück traditioneller Seefahrt zu zeigen, war die Intention dieses Vorhabens. Und die Rückmeldungen waren und sind bis heute durchweg positiv. Mit ausreichend Verpflegung ging es vorbei an den Werften, dem Museumsschiff Peking, einer alten Viermastbark und, ganz klar vorbei an der „Elphi“ und den Landungsbrücken, von wo ein bisschen neidisch gewinkt wurde.

Viele Begegnungen waren möglich zwischen den alten Seebären, die den Kutter steuerten, und den Jugendlichen. Von den Segeln und Tauen bis zum Motor reichte die Neugier. Abseits der normalen Barkassenfahrten gab es im Hafen viel zu entdecken. Glücklich und zufrieden hieß es nach drei Stunden wieder „Leinen fest. Das Resümee von uns Brüdern war eindeutig: „Gelebte Humanität.

Dieser Beitrag erschien zuerst im „Hanseatischen Logenblatt“, Ausgabe September 2022.